Die Art und Weise, wie die Menschen heutzutage jegliche Medien konsumieren, geht zunehmend in Richtung des Streamings. Musik, Filme, Serien, Sportübertragungen und inzwischen sogar Spiele werden heute gestreamt. Dank Netflix, Amazon Prime Video und Co. muss kein Mensch mehr pünktlich zur Prime Time um 20:15 Uhr vor dem Fernseher sitzen, was für die älteren Generationen oft noch schwer verständlich ist. Auch die neusten Musikalben kauft heute niemand mehr auf CD oder MP3, denn Spotify, Apple Music etc. heißen die neuen Endlos-Plattenspieler von heute.

Der Trend geht noch deutlich weiter, so übertragen inzwischen sogar Zoos ihre süßen Tierchen, die gerne auch einmal vor der Kamera posieren. Auch die Welt des Gamings bleibt von der einmaligen Technologie des Streamings nicht verschont. Von der Live-Übertragung von Let’s Plays auf Twitch, die Millionen von Nutzern ansehen, und gigantischen Eventübertragungen der eSports-Turniere, über eine revolutionäre Weise, wie das Online Casino den Livestream für sich entdeckt hat, bis hin zum Streamen von Videospielen aus der Cloud. Streaming ist gekommen, um zu bleiben, und hat bereits die Gamingbranche infiltriert.

Lass uns spielen und alle gucken zu
Let’s play bzw. übersetzt „lass uns spielen“ sind durch die Videoplattform Twitch zum absoluten Hype geworden. Als Twitch-Streamer filmt man sich beim Spielen von Videospielen selbst und überträgt sein Game in Echtzeit an alle Zuseher. Der Name „lass uns spielen“ passt damit optimal, wenn auch nur ein Gamer tatsächlich an der Maus bzw. am Kontroller sitzt. Aus den Let’s Plays hat sich ein gigantischer Trend entwickelt, der die Gamingwelt durch die Technologie des Livestreams ordentlich aufgerüttelt hat. 15 Millionen Nutzer zählt die Plattform Twitch, die sich auf das Übertragen von Videospielen in Echtzeit spezialisiert hat und gerne auch als das „YouTube für Videospiele“ bezeichnet wird. Wer ein Spiel perfekt beherrscht, charismatisch ist und eine gesunde Portion Witz und Humor mitbringt, kann sich heute als Twitch Streamer versuchen und mit etwas Glück, Geschick und Leistung sogar seine Brötchen damit verdienen. Wer hätte früher noch gedacht, dass man jemals mit dem Spielen von Videospielen Karriere machen kann?

eSports als neues Sportprogramm
Dass Videospiele in der heutigen Zeit tatsächlich eine Karriere darstellen können, zeigt die wachsende eSports-Szene auf einem Blick. Wie ihr auf der Statistikplattform Statista nachlesen könnt, gibt es bereits 400 Millionen Menschen, die den professionellen Turnieren in Videospielen zusehen. Ein weltweiter Umsatz von inzwischen über einer Milliarde US-Dollar spricht für sich, und das lauthals. Doch wäre es jemals zu diesem Wachstum gekommen, hätte es kein Streaming gegeben? Wohl kaum, denn Twitch spielte keine untergeordnete Rolle bei dem Gaming-Aufwind und verhalf so manch einem Profigamer zu seinem Erfolg. Inzwischen werden die eSports-Turniere auf der ganzen Welt im Livestream übertragen. Somit werden nicht mehr lediglich Fußball, Football, Basketball und Co. in Echtzeit auf großen Leinwänden verfolgt, sondern genauso auch die Videospielmeisterschaften. Sogar traditionelle Fernsehsender haben den Hype entdeckt, sodass Kanäle wie Sport1 inzwischen eSports-Turniere übertragen. Videospiele gehören damit heute dank des Livestreams zum „regulären“ Sportprogramm.

Per Livestream ins Casino
Auf eine ganz neue und revolutionäre Weise setzt das Online Casino heute den Livestream ein. Das sogenannte Live Casino befördert eine echte und wahrhaft neue Casinoerfahrung direkt in das eigene Wohnzimmer. So wird im Betway Online Casino eine breite Palette an verschiedenen Online Roulette-Varianten angeboten, die jede Menge Optionen bereithält. Von European über American bis hin zu Multiplayer und Multi-Wheel Roulette ist alles dabei, was das Online-Casino-Herz begehrt. Die neuste und immersivste Entwicklung ist hier das Live Roulette, bzw. das Live Casino generell. Es wird ein echter Croupier, der an einem Roulettetisch mit Kessel, Kugel und Jetons steht, gefilmt und live auf die Bildschirme der Spieler übertragen. Über ihren Bildschirm tätigen sie ihre Einsätze, die der Croupier direkt am Filz vor der Kamera übernimmt. Dank der Chat-Funktion kann man sich mit dem Croupier auch unterhalten und Fragen stellen, als säße man sich an einem echten Tisch gegenüber. Die Technologie des Livestreams hebt das Online Casino auf eine neue Ebene und verfrachtet Spieler kurzerhand virtuell gefühlt an einen echten Spieltisch, während sie bequem zuhause auf der Couch oder sogar unterwegs im Zug sitzen.

Das Game aus den Wolken
Ein weiterer Bereich im Gaming, der zunehmend vom Streaming verändert wird, ist die Art und Weise, wie auf Games zugegriffen wird. Was früher die Spielkassette, später die CD war und heute der Download ist, entwickelt sich gerade zum Stream. Genauso wie Netflix endlos Serien und Filme per Stream bereitstellt, ohne dass die Inhalte heruntergeladen oder auf einem Datenträger erworben werden müssen, will das auch die Gamingbranche ermöglichen. Über Cloud-Computing werden Games dann in der Cloud über Server in weiter Ferne abgespielt und über das Internet auf den Bildschirm der Gamer gestreamt. Wenn die Spiele nicht mehr heruntergeladen und auf dem eigenen Rechner laufen müssen, könnte dies sogar das Ende der Gaming-PCs und Konsolen bedeuten. Schon jetzt gibt es wie auf Chip vorgestellt eine Auswahl an Anbietern, die das Spielen in der Wolke ermöglichen. Für eine monatliche Gebühr kann man dann mit unter anderen Google Stadia, Gforce Now und Shadow auf eine Spielbibliothek frei zugreifen und die Games über das Netz spielen. Noch befinden wir uns hier in einer Anfangsphase, doch schon jetzt sagt das Streaming dem Gaming-PC den Kampf an.
Streaming ist eine Technologie, die heute immer mehr in unseren Alltag einzieht. Das betrifft sämtliche Lebensbereiche, von der Musik über Fernsehen bis hin zum Spielen. Twitch eröffnet Gamern neue Karrierewege, eSports werden an Millionen von Zuschauern live übertragen, das Online Casino verfrachtet den Croupier über einen Livestream direkt ins Wohnzimmer der Spieler und Cloud-Gaming revolutioniert, wie Games auf unseren PCs laufen. Es ist damit eindeutig, dass Streaming inzwischen unsere Mediennutzung beherrscht. Was kommt wohl als Nächstes?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here