Die Wüstenstadt wirkte auf dem Höhepunkt der Pandemie wie ausgestorben. Zahlreiche Geschäfte werden schließen, viele Mitarbeiter ihre Arbeit verlieren. Doch es gibt kreative Wege aus der Krise, und Las Vegas wäre nicht Las Vegas, wenn es diese nicht beschreiten würde.

Kürzlich geisterten Bilder durch die Nachrichten, die das verlassende New York zeigten. Die Stadt, die niemals schläft, macht abends die Schotten dicht, es herrscht Stille. Unzählige Gastronomen stehen vor dem Aus.
Las Vegas geht es vielleicht noch schlechter. Die Wüstenstadt war gänzlich stillgelegt, die meisten Casinos und Läden hatten geschlossen oder schlossen die Türen sehr viel früher, als es eigentlich der Fall war. Grund: Das Coronavirus, das die Gesundheit der Angestellten und Besucher bedroht.

Gerade die Vergnügungsmetropole hätte sich leicht zu einem Hotspot für das Virus entwickeln können, denn hier sind Menschen auf engem Raum zusammen, trinken Alkohol und sind weniger vorsichtig. Aus diesem Grund entschied man sich für einen harten Lockdown, um die Menschen zu schützen. So etwas kann natürlich nicht ohne dauerhafte Folgen bleiben.

Doch nun hat sich eine andere Entwicklung abgezeichnet. Trotz weiterhin hoher Corona-Fallzahlen wird es keinen erneuten Lockdown geben. Der Präsident möchte die Wirtschaft nicht unnötig gefährden. Dennoch ist es so, dass die Unternehmen in einer echten Krise stecken, denn die Lust an kurzweiligen Ausflügen und am Spiel ist gebrochen. Zudem benötigt man auch Geld, um Spielen zu können, und das ist angesichts der vielen Pleiten rar oder sitzt nicht mehr locker.

Casinos in Las Vegas gehen online

Viele der Casinos beschreiten aus diesem Grund einen neuen Weg, der für manche von ihnen sogar ein ganz neuer Ansatz ist: Sie gehen online. Das bedeutet, dass sie einen Teil ihrer Spiele auch im Netz anbieten und versuchen, auf diesem Weg einen Teil der verlorenen Einnahmen wieder aufzubringen. Wer bereits die notwendige Software eingerichtet hat, ist nun im Vorteil, die anderen müssen technisch nachrüsten, was ebenfalls mit hohen Kosten verbunden sein kann. Hier können Sie übrigens Freispiele bei Wiser Gamblers bekommen!

Auch in Deutschland gibt es viele Gastronomen und Künstler, die vor dem Aus stehen. Die Themen Freizeit und Unterhaltung mussten in den letzten Monaten besonders leiden, denn viele Veranstaltungsorte durften nicht einmal öffnen. Das Bild der Städte verändert sich auch hierzulande, und auch die Menschen in Deutschland legen ein neues Freizeitverhalten an den Tag. „Online“ wird immer wichtiger, wie es sich in den letzten Jahren bereits abzeichnete, aber jetzt auf die Spitze getrieben wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here